Es it ziemlich verrückt das man in gut 13 Stunden von Belgrad nach Stuttgart komm. Was habe ich denn 3 Monate gemacht?

Diese frage ging mir gestern wirklich durch den Kopf als ich in Stuttgart ankam. Ich war froh keine 24 Stunden in einem Bus gesessen zu sein und realistic komfortabel auf der Rückbank eines großen Geländewagens zu liegen.

Die Tatsache das ich aber zurück musste war das was meine Haare aufstellen ließ.

Aber leider war das die einzige Möglichkeit meine Gesundheit nicht für immer aufs Spiel zu setzen. Und wenn man ehrlich ist und ich ganz ehrlich zu mir wäre es auch keine Möglichkeit gewesen in Serbien zu warten. Ich hätte nach 3 Tagen eh genug gehabt an einem Ort festzustecken und wäre weitergelaufen. So wie in Österreich oder in Ungarn was letztendlich zu den geführt hat dass ich jetzt wieder im beschaulichen Schwabenland bin.

Ich weiss nicht was die nächsten Wochen bringen und ob ich nochmal die Kraft habe gesund weiterzugehen. Ich hoffe das dem so ist aber jetzt steht erstmal gesund werden auf dem Programm.

Ungewiss was die nächsten Wochen bringen möchte ich aber eines festhalten was Fakt ist.

Ohne den ganzen Support aus und um Sigmaringen und irgendwie von so vielen Teilen dieser Welt wäre ich nie so weit gekommen. Es hat mich getragen, nicht so weit wie ich’s gern gehabt hätte aber doch sehr weit. Danke,danke ,danke.

5 Buchstaben die sich so viel mehr sind, weil es von mir kommt also vom aller innersten. Jeder Klick jeder Follower hat mir immer das Gefühl gegeben nicht allein zu sein obwohl ich gerade das war. 

Vielen Dank und bis bald.

Ich werde mich jetzt ausruhen und schauen das mein Herz bald wieder ohne Entzündung ist und dann schauen wir weiter.

Mich grämt es dass mein Körper nicht so wollte wie mein Geist aber auch das kann ich nicht ändern, so gern ich es auch würde.

Bis dahin Danke ich euch von ganzem Herzen. 

7 Kommentare zu „Es it ziemlich verrückt das man in gut 13 Stunden von Belgrad nach Stuttgart komm. Was habe ich denn 3 Monate gemacht?

  1. Felix, es wahr richtig das du auf Deine Gesundheit geschaut hast. Du brauchst ja dein Ziel, irgendwann die heilige Stadt zu Fuß zu erreichen, nicht aus den Augen lassen. Die Tatsache das du vom ganzem Jerusalemweg schon fast 2/3 der Strecke geschafft hast muss dich eigentlich mit Stolz erfüllen. Alles andere ergibt sich, jetzt werde erst einmal gesund.

    Gefällt mir

  2. Brigitte Bisinger Januar 13, 2019 — 9:12 pm

    Gute Besserung, Felix! Gesundheit ist das höchste Gut!!!!

    Gefällt mir

  3. Hallo Felix, es ist gut so wie es ist, man soll immer auf seinen Körper und auf sein Gefühl achten;
    ich bin letztes Jaht 4000 km von Österreich nach Santiago gewandert und möchte im März 2020 von Santiago de Compostella nach Jerusalem wandern, vielleicht hast Du Lust mich zu begleiten,
    ganz liebe Grüße, derzeit in Sucre, Bolivien,
    Gustav aus Österreich

    Gefällt mir

  4. Paul Silberbaur, 89264 Weißenhorn Januar 14, 2019 — 12:53 am

    Lieber Felix, ich habe immer wieder – in Abständen- deine Tour verfolgt, da ich (jetzt 72) voriges Jahr auf meiner dritten Etappe als Fahrrad-Pilger in Jerusalem angekommen bin. Ich finde deine Entscheidung, abzubrechen und auf deine Gesundheit zu achten, völlig richtig und habe alle Achtung für dich! Als ich mit Freunden vor über 50 Jahren auf einer Wanderung durch Lappland war, musste sich einer aus unserer Gruppe zwingen, trotz starker Grippe weiter zu gehen. Er behielt aber ein lebenslanges Nierenleiden… Vielleicht lernen wir uns mal persönlich kennen, wir sind ja nicht allzu weit voneinander entfernt. 2017 bin ich auf dem Donau-Radweg bei dir vorbeigefahren… Hans Grasser ist auch ein Pilgerfreund von mir! Alles Gute für dich! Liebe Grüße – Paul

    Gefällt mir

  5. Lieber Felix, wünsche dir, dass du dich wieder gut erholen kannst und du gesund wirst. Alles weiter wird sich fügen. Vertraue darauf.

    Gefällt mir

  6. Hallo Felix
    Wie geht es dir heute?
    Ich hoffe gut.

    Gefällt mir

    1. Hallo Hubert,
      besser wie letzte Woche aber immer noch ziemlich schlapp und träge.
      Danke der Nachfrage und ein schönes Wochenende!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close