65 und am letzten Tag Treff ich die coolsten Ungarn bisher.

Mein Tag hat spĂ€t begonnen, ich dachte mir 10 Uhr reicht als Startzeit wenn ich 29 km gehen will. Dann könnte man auch keine großen Pausen einschieben, der frĂŒhen Dunkelheit wegen. ​

​Nach 15 km kam ein Schock, ein Polizeiauto hat mich angehaltenDem Herrn Organ ist eine abgewischter the Grenze scheinbar ziemlich wichtig, hab noch nie so viel Polizei gesehen, ohne Witz richtig verrĂŒckt. 
Als ob ein Illegaler GrenzgĂ€nger bei dem Wetter durch Ungarn spaziert..mich mal ausgenommenen 😅

. Aber das seht Ihr in unten stehenden video.

​​
5 Minuten spÀter hat das nÀchste Polizeiauto neben mir gehalten, ich dachte schon dass ich wieder kontrolliert werde.

Der Polizist sagte nur er habe ĂŒber Funk gehört das mein Wanderstock ein bisschen durch die Luft geflogen sei und er mir die 10 km Umweg und vor allem die vielen Kontrollen auf meinem eingeschlagenen Weg ersparen will. 
Ich fahr dich zum offiziellen GrenzĂŒbergang, steig ein. Und plötzlich saß ich bei 2 gebrochen deutsch redenden Polizisten im Auto und musste nicht 10 km mehr laufen. Die nettesten Ungaren treffe ich also am letzten Tag. Ein Wink des Schicksals irgendwann nochmal zu kommen? Vermutlich.

Ich hatte auch nie gedacht dass ich mich in einem Polizei Auto wohlfĂŒhle.😅


​

​
Nach dem GrenzĂŒbergang wollte ich einen Kaffee trinken aber das nĂ€chste CafĂ© hat lane auf sich warten lassen.

Dort angekommen verneinte man die Frage fĂŒr den nĂ€chsten Geldautomaten . Gibts hier nicht. Ein junger Mann sagt zu mir in akzentfreiem deutsch junge setz dich ich Zahl dein Kaffee.

Ok seh ich so deutsch aus? Ja tust du und lacht er hat selber 14 Jahre in Stuttgart gelebt.

Mach weiteren 2 wanderstunden habe ich meine Unterkunft in Bezdan erreicht.

Nach einem Mittagsschlaf genieße ich gerade mein Abendessen bevor ich schlafen geh, ich bin ziemlich mĂŒde. Aber in gleichen Maße glĂŒcklich wie auch demĂŒtig , schon wieder ein Land weniger das my meinen FĂŒĂŸen durchquert wird. Denen geht es ĂŒbrigens so gut wie noch auf keiner Wanderung . DafĂŒr zwickt und schmerzt alles andeređŸ€”đŸ˜… Mund abwischen und weiter.

Und darum sage ich es laut und voller Inbrunst dass man mich auf der Alb hören kann.

Hallllllooooooooooo Serbien!

Babababbabammmm.

Ein klein wenig stolz bin ich heute auch,zugegebenermaßen,weil Ungarn war hart. Sprachlich ,wetterbedingt und vor allem körperlich.

Mohacs-bejdan 29 km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefÀllt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close